Weinprobe

Werte Gäste und Farbenbrüder, liebe Cartell- und Bundesbrüder,

das Semester neigt sich dem Ende zu und in einigen Tagen stehen die ersten Prüfungen ins Haus. Hiermit möchten wir Euch recht herzlich zu unserer letzten Veranstaltung einladen.

Wie in jedem Sommersemester bildet die Weinprobe den Abschluss. Diese findet am kommenden Freitag, den 15. Juli um 19 Uhr c.t. auf der neuen Konstante statt. Hierzu sind auch sehr gerne die verehrten Damen willkommen.

Die gesamte Aktivitas bedankt sich für den Besuch zu unseren zahlreichen Veranstaltungen und für die Unterstützung jeglicher Art, welche wir im Laufe des Semesters erfahren durften.

Das Chargenkabinett wünscht allen Studierenden maximale Erfolge in den Prüfungen und eine stressfreie und erholsame Urlaubszeit mit Freunden und Familie.

Die Aktivitas Chursachsens

Semesterabschluss

Liebe Farben-, Cartell- und Bundesbrüder,

am kommenden Samstag, den 9. Juli endet offiziell unser 49. Couleursemester. Wir beginnen gemeinsam mit einer Hl. Messe um 18 Uhr s.t. in der Kathedrale Ss Trinitatis zu Dresden.  Um 20 Uhr s.t. findet die Semesterabschlusskneipe auf der neuen Konstante, in der Windbergstraße 22, statt.

Die Aktivitas lädt dazu herzlich ein.

Firmenbesichtigung

Liebe Gäste und Bundesbrüder,

am Dienstag, den 14. Juni folgt ein nächster spannender Programmpunkt in unserem Semester. Wir besichtigen die Firma Theegarten Pactec GmbH und Co KG. Dieses Unternehmen stellt Verpackungsmaschinen- und anlagen her.

Die Führung beginnt um 16 Uhr s.t. in der Breitscheidstraße 46, 01237 Dresden.

Hierzu lädt die Aktivitas herzlich ein.

24. Stiftungsfest

Geehrte Gäste und Farbenbrüder, liebe Cartell- und Bundesbrüder,

wir freuen uns, die Einladung zu unserem 24. Stiftungsfest bekannt zu machen. Dieses wird vom 10. bis zum 12. Juni stattfinden. Wir haben ein geselliges Programm zusammen gestellt. Dieses möchten wir hiermit kurz darstellen:

Freitag, 10. Juni 2016

20 Uhr – Begrüßungsabend auf der Konstante, Tieckstraße 9, Dresden

Samstag, 11. Juni 2016

9 Uhr – Mitgliederversammlung des HBV Albert zu Dresden
10 Uhr – Altherrenconvent
14 Uhr – Cumulativconvent
18 Uhr – Heilige Messe mit Bbr. Diözesanadministrator Andreas Kutschke
19 Uhr – Abendessen vom Buffet (Unkostenbeitrag: 20,00 € pro Person)
20 Uhr – Festkommers zum Stiftungsfest mit dem Festredner Jürgen Schröder, welcher zum Thema „Sprachen in der Europäischen Union“ referiert.

Alle Veranstaltungen finden im Pfarrhaus zu Radebeul statt.
Anschrift: Borstraße 11, 01445 Radebeul

Sonntag, 12. Juni 2016

11.30 Uhr – Exbummel im Brauhaus Watzke am Goldenen Reiter, Dresden

Wir freuen uns schon auf eurer zahlreiches Erscheinen. Um besser planen zu können, bitten wir Sie und Euch, das  Anmeldeformular zu nutzen. Insbesondere gilt dies für die Farben-und Cartellbrüder, welche uns die Ehre erweisen und eine Chargenabordnung stellen.

100. Katholiken Tag in Leipzig

Vom 25. bis zum 29. Mai findet der 100. Katholikentag in Leipzig statt. Der Cartellverband (CV) präsentiert sich gemeinsam mit dem Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (KV) und dem Unitas-Verband (UV) auf der Kirchenmeile. Wenn Sie uns oder andere Katholische Studentenverbände näher kennenlernen und mit uns ins Gespräch kommen möchten, freuen wir uns Sie an diesen Tagen in Leipzig begrüßen zu können.

Mehr Infos unter:

www.cartellverband.de

www.katholikentag.de

Vortragsabend

Werte Gäste, Cartell- und Bundesbrüder,

am Montag, den 23. Mai hält Prof. Dr. Gianaurelio Cuniberti ein Vortrag zum Thema: „Das Identitätskonzept im Siliziumzeitalter mit einem Exkurs zum Verhältnis von Glauben und Vernunft“. Der Vortragsabend beginnt um 20 Uhr s.t. auf der Konstante.

Auf das erscheinen zahlreicher Interessenten freut sich die Aktivitas Chursachsens.

Besuch der Oper

Am 22. Mai 2016 findet ein weiteres Highlight unseres Semesters statt. Wir besuchen die „Semper Open Air“ auf dem Theatervorplatz. Vorgeführt wird diesmal Lohengrin in einer Liveübertragung. Die Semperoper beschreibt den Klassiker des Theaterhauses so:

Gerade als sich die unrechtmäßig des Mordes bezichtigte Elsa in höchster Bedrängnis und ihren Widersachern Ortrud und Telramund hilflos ausgeliefert sieht, erscheint ein geheimnisvoller Schwanenritter, der der Erbin Brabants nicht nur zu Recht und Land verhilft, sondern auch um ihre Hand anhält. Alles scheint gerettet, wäre da nicht das unselige Verbot des Ritters, nach seinem Namen und seiner Herkunft zu fragen – und Elsas unstillbare Neugier. Als sie nicht mehr widerstehen kann, gibt er sich als Gralsritter Lohengrin zu erkennen und nimmt trotz Flehen und Drängen schmerzvoll Abschied von seiner Gattin und ihrem Reich.

Ab 15.45 Uhr können bereits Interviews und Backstageberichte verfolgt werden, wobei 16.45 Uhr die Vorführung beginn. Diese endet voraussichtlich 20:45.

Treff wird 15.30 Uhr an Haltestelle Theaterplatz sein. Wir freuen uns auf eine klangreiche Veranstaltung.